Raum und Bau

 



Eröffnung - Ruderachter im Olympiastützpunkt Dresden-Cotta

Das Objekt „Überströmkanal im Ruderleistungszentrum“ befindet sich im Erdgeschoss des vorhandenen Gebäudekomplexes in Dresden Cotta. Der Überströmkanal ist Teil des „Achterbeckens“ das zu Trainingszwecken der Rudermannschaften des Olympiastützpunktes genutzt wird. Er besteht im Wesentlichen aus Stahlbetonwänden und einer Abdeckungen aus zwei verschiedenen Arten von Betonhohldielen und Bereichen mit Ortbetondecken. Die Abdeckungen des Kanals bilden gleichzeitig die Verkehrswege im Raum und bieten Platz für die Aufstellung weiterer Trainingsgeräte. Über diese Verkehrswege werden die sich anschließenden Krafträume im westlichen und südlichen Teil des Gebäudes erschlossen.

Dresdner Ruderclub