Raum und Bau

 



Neubau Sporthalle - 71. Grundschule

Das neue Gebäude besteht aus einem massiven Sockelgeschoss, in welchem sich Nebenräume wie Umkleiden, Technik- und Geräteräume befinden, dem eine Holzkonstruktion mit Zellulosedämmung aufgesetzt wurde, welche den Hallenkörper selbst bildet. Die Tragkonstruktion der Halle besteht aus Stahlbetonstützen mit Leimholzbindern und Trapezblech-Tragschale.

Die Halle zeigt sich von außen als heller, mit großformatigen Faserzementtafeln verkleideter Körper, welcher vom Sockelgeschoss mit seiner dunklen, horizontal strukturierten Putzoberfläche durchdrungen wird. Ein bügelförmig eingefügtes Fensterband schafft eine Zäsur zwischen den beiden Körpern und macht deren Verschiedenheit auch vom Innenraum her erlebbar.

Aufgrund denkmalschutzrechtlicher Forderungen und topografischer Gegebenheiten wurden die Dachflächen extensiv begrünt.

Bauherr
Schulverwaltungsamt Dresden

Auftraggeber
Hochbauamt Dresden

Fertigstellung
November 2011

Kenndaten
Leistungsphasen: 2 bis 9
Gesamtbaukosten: 2.300.000 EUR

Mitarbeiter
Ralph Hengst, Alexander Krippstädt, Alexander Schlotter