Raum und Bau

 



Neues Schloss Bad Muskau - Sanierung und Umbau des Westflügels

Im Schloss sind zwei gastronomisch genutzte Bereiche geschaffen wurden. Zum einen der Veranstaltungsbereich im Erdgeschoss und zum anderen das Ausstellungscafé im ersten Obergeschoss.

Vorgesehen ist eine Nutzung der Räumlichkeiten im Erdgeschoss für Veranstaltungen in qualitativ hochwertigem Rahmen. Zur eventuellen Nutzung zählen eingemietete Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Jubiläen sowie geschäftliche Essen und kleinere Tagungen. Eine eigene Nutzung der Stiftung ist ebenfalls möglich (Vorträge, Lesungen etc.). Bei größeren Veranstaltungen ist eine gemeinsame Nutzung der gesamten Etage in Verbindung mit dem Festsaal möglich.

Mit dem Café im ersten Obergeschoss sollen vorrangig die Besucher der Ausstellung im Neuen Schloss angesprochen werden, es steht aber auch allen Besucher/innen unabhängig vom Ausstellungsbesuch offen. Ebenso kann eine Versorgung von Gästen bei entsprechenden Veranstaltungen im Neuen Schloss erfolgen, z. B. für die Pausenversorgung bei Konzerten.

Bauherr
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Bautzen

Fertigstellung
Mai 2011

Kennwerte
Leistungsphase: 2-8

Projektbearbeitung
Alexander Krippstädt, Ralph Hengst, Sandro Neubert