Raum und Bau

 



Sanierung Haus Kriwet

Der international tätige Künstler Ferdinand Kriwet kaufte sich für seinen Dresdner Wohnsitz ein typisches Haus der letzten Jahrhundertwende und beauftragte uns mit dessen Sanierung. Die drei Geschosse des Hauses gliederten wir in unterschiedliche Funktionsbereiche. Das oberste Geschoß wurde als gesamtes zu einer großen Wohnetage umgebaut. Von hier bietet sich eine überwältigende Aussicht über das Elbtal in die Dresdner Altstadt. Die Atelier- und Arbeitsräume des Künstlers wurden im mittleren Geschoß des Hauses platziert. Im Erdgeschoß werden die Kunstwerke gelagert.

Ferdinand Kriwet legte großen Wert auf eine klare und sachliche Aussage der Innenräume. Ein Großteil der alten raumtrennenden Wände wurden entfernt, um großzügige Räume entstehen zu lassen. Alle Wände und Decken wurden glatt gespachtelt und weiß gestrichen. Das Parkett in geräucherter Eiche zieht sich durch alle Räume in den zwei Obergeschossen. Die Beleuchtung wurde bis auf wenige Ausnahmen in den Decken oder Wänden untergebracht.

Baujahr
2002/03

Auftraggeber
Ferdinand Kriwet

Projektbearbeitung
Ralph Hengst, Alexander Krippstädt